© Warner Bros. Entertainment Inc.

Godzilla: King of the Monsters

Action / 2019 / 132m / FSK 12
Regie: Michael Dougherty
Darsteller: Kyle Chandler, Vera Farmiga, Millie Bobby Brown, Ken Watanabe, Ziyi Zhang

Godzilla ist nicht das einzige seiner Art. Überall auf der Welt hat die Organisation Monarch noch weitere Monster gefunden und der Öko-Terrorist Alan Jonah (Charles Dance) möchte diese zum Leben erwecken.

 

Leider endet die Story hier nicht, denn wir folgen vor allem der Familie Russel die beim ersten Auftauchen von Godzilla ihren Sohn (bzw. Bruder) verloren haben. Das Drama zieht sich durch den ganzen Film und ist komplett unnötig und nervig. Natürlich kann man die Zerstörung und Tragik die Godzilla bringt darstellen, aber dafür ist es nicht gut genug umgesetzt. Es ist aber auch nicht trashig genug um auf die Art unterhaltend zu sein.

 

Natürlich ist auch die Story um das Erwachen der Monster komplett hanebüchen, aber damit rechnet man ja erstens auch und zweitens ist es halt unterhaltsam hanebüchen.

 

Die Monster-Kloppe, wenn sie denn stattfindet, ist gut. Es gibt auch wesentlich mehr davon als noch im ersten Teil und es geht ordentlich was kaputt. Das CGI ist aber nicht immer das allerbeste, zum Beispiel finde ich die Drachen bei Game of Thrones realistischer anmutend als Gidora, der wirkt immer mal ein bisschen künstlich. Auch der krasse Impact hat bei manchen Szenen gefehlt (Godzilla fällt vom Himmel), insgesamt hat die Klopperei aber Spaß gemacht.

 

Insgesamt hat mich die blöden Familien-Story zu sehr genervt um den Film wirklich gut zu finden, wenn man das ignorieren kann und auf coole Monsterkämpfe Bock hat macht’s sicher Spaß.

5 / 10
Von Lennart
5. Juni 2019

Andere Filme:

© Voltage Pictures

Extremely Wicked, Shockingly Evil, and Vile

Biografie / 2019 / 108m / FSK 16

Der sympathischte Serienkiller aller Zeiten

Trailer Review lesen >>
© Madhouse

Summer Wars

Animation / 2009 / 114m / FSK 12

Koi

Koi

Trailer Review lesen >>