Teaser-Image
© Madhouse

Summer Wars

Animation / 2010 / 114m / FSK 12
Regie: Mamoru Hosoda

In Summer Wars geht es um eine große Familie, die sich auf dem Land trifft um den Geburtstag ihrer Oma zu feiern.

 

Achso, und eine „Second Life“ ähnliche Online-Welt, die mit vielen wichtigen Systemen wie Wasserwerken und GPS-Sendern verbunden ist, in der eine wildgewordene KI ihr Unwesen treibt. Und ein bisschen geht’s auch um Baseball.

 

Der Film nimmt sich am Anfang sehr viel Zeit die Familie und ihre Dynamik zu zeigen. Der Hauptcharakter, Kenji, gehört nicht zur Familie sondern stolpert eher zufällig in die Feier. Durch seine Augen lernt man die vielen, tatsächlich sehr unterschiedlichen Charaktäre kennen.

 

Das ist nicht langweilig, aber irgendwas fehlt. Es erreicht einfach nicht ganz die Leichtigkeit eines Ghibli-Films, bei dem man Figuren auch gerne bei ganz alltäglichen Dingen zusieht.

 

Im Mittelteil kommt fahrt auf, es wird aber selten wirklich action-geladen. Und obwohl es viel um die Online-Welt „Oz“ geht, spielt sich der Film größtenteils in der echten Welt ab.

 

Trotzdem kommt durch diese virtuelle Welt, die so gravierend in das echte Leben eingreift, ein Gefühl auf, dass ganz klar an „Sword Art Online“ erinnert.

 

Und wie schon in SAO dürfen natürlich auch hier epische Kämpfe bei denen die ganze Familie an einem Strang ziehen muss nicht fehlen.

 

7 / 10
Von Lennart
19. August 2010

Andere Filme:

Teaser-Image
© Marvel Studios

Captain Marvel

Action / 2019 / 124m / FSK 10
Frau verliert bei Arbeitsunfall Gedächtnis, richtet Sachschäden in Millionenhöhe an. Trailer Review lesen >>
Teaser-Image

Apocalypse Now: Final Cut

Drama / 2019 / 183m / FSK 16
Für alle, denen Redux 19 Minuten zu lang ist. Trailer Review lesen >>